UQ023 Wie Du nervige Ablenkungen in den Griff bekommst und wirklich konzentriert arbeitest

weiterlesen

Sprechen wir über Konzentration.

Deine Konzentration zu verbessern, ist dann interessant für Dich, wenn Du

  • Du an deinen Projekten arbeitest, aber nicht so schnell voran kommst, wie Du es gern hättest
  • Dich immer wieder etwas von deinen Aufgaben ablenkt
  • Du beim Arbeiten merkst, dass Dein Kopf nicht so recht in Schwung kommt, vernebelt ist und
  • Deine Zeit aus mysteriöse Weise schneller vergeht, als es Dir lieb ist.

Du bekommst heute 5 Tipps, wie Du konzentrierter arbeitest, um letztlich produktiver zu sein sein und die Ergebnisse zu schaffen, die Du dir vornimmst.

 

Konzentriere Dich immer auf eine Sache. Zu viel auf einmal zu wollen ist schon der erste Stolperstein.

Fokussiere immer das, was Du gerade jetzt erledigen möchtest.

  1. Finde Deine Produktive Phase – nutze Deine persönliche Leistungskurve, damit Dein Kopf volle Leistung bringen kann. Nutze Diese Phase für die wichtigste Aufgabe Deines Tages.
  2. Lerne Deine Aufmerksamkeit zu lenken, sammle Deine Gedanken, auf das Hier und Jetzt.
  3. Nutze kurze Pausen, um Deinem Kopf die Chance zu geben alle Informationen zu verarbeiten und Energie zu tanken: Fange mit 2 Minuten Pause an, wie hier in dem Beitrag
  4. Befreie Dich aktiv von Ablenkungen. Das spart Zeit und hilft Dir, Dich besser zu konzentrieren.
  5. Schaffe Dir eine Fokuszone

 

 

Am Business arbeiten:
Schiebst Du zu viele “Ich müsste mal…” und “Wenn ich Zeit habe, dann…” Projekte vor Dir her?

Abonniere meine wöchentliche Business-Querdenkerpost. Du verpasst keinen Beitrag und bekommst meine 11 besten Tipps für mehr Fokus auf das Wesentliche und Ergebnisse, die Dein Business  voran bringen.

Du wirst damit Teil der exklusiven Newsletterliste. Die Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren…